Bezahlbares Wohnen für Familien: Was die Politik unternehmen muss!

Die Wohnungsnot ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Der Familienbund der Katholiken versteht es als Recht einer jeden Familie, ein Zuhause zu haben: einen geschützten Ort, der Sicherheit, Privatheit und Geborgenheit bietet. Alle Familien müssen ausreichend Raum für ihr Familienleben und die freie Entfaltung der individuellen Persönlichkeit der Familienmitglieder haben. Wohnen gehört zur Daseinsvorsorge. Hier ist der Staat in der Pflicht.

Was unsere Gesellschaft braucht, ist mehr bezahlbarer Wohnraum für Familien. Was die Politik dafür tun kann? – Einiges! Der Familienbund der Katholiken hat ein Positionspapier mit vielfältigen politischen Handlungsoptionen erarbeitet. Die Maßnahmen reichen von der Stärkung des sozialen Wohnungsbaus über die Verschärfung der Mietpreisbremse bis hin zur Einführung einer Bodenwertsteuer, um Bauland zu mobilisieren und Bodenspekulation zu verhindern.

Lesen Sie hier die wohnungspolitischen Forderungen des Familienbundes der Katholiken – für mehr bezahlbaren Wohnraum für Familien.

Mehr erfahren »

KOMMENTAR | Ein Salut auf die Tischfeuerwerke ministerieller Selbstinszenierung!
 

Kaum ein anderes Ereignis wird im politischen Berlin inzwischen mit größerer Hochspannung erwartet als der Name eines neuen Gesetzesentwurfes des Bundesfamilienministeriums. Die Namensgebung dürfte, da sind sich Experten einig, für Furore sorgen. Zu besichtigen sein wird ein Tischfeuerwerk an sprachlichem Raffinement und beredter Lakonie.

Mehr erfahren

Landesversammlung will „runden Tisch Familienpolitik“ einrichten

Am Donnerstag, 15.11.2018 kam die Landesversammlung des Familienbundes Rheinland- Pfalz mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Diözesen Mainz, Speyer und Trier zusammen. Der Landesvorsitzende Stephan Weidner berichtete über die Arbeit des...  Mehr erfahren »

Hubert Schulte bleibt Landesvorsitzender

Der Familienbund der Katholiken im Land Hessen, dessen Mitglieder die Diözesanverbände Fulda, Limburg und Mainz sind, hat in der Mitgliederversammlung in Frankfurt einen neuen Landesvorstand gewählt: Hubert Schulte, 68 J., Dipl.-Volkswirt aus...  Mehr erfahren »

Mitgliederversammlung beschließt Initiative zu familiengerechtem Wohnen

Die Mitgliederversammlung des Familienbundes im Bistum Mainz beschloss bei Ihrer Sitzung am 20. Juni 2018 in Mainz eine Initiative zur Förderung von familiengerechtem Wohnen im Bistum.

Es geht darum, mit Bischof Peter Kohlgraf und den...  Mehr erfahren »

Bündnis gemeinsam gegen Altersarmut von Frauen

Der Familienbund der Katholiken im Bistum Mainz ist Gründungsmitglied des am 06. März 2018 gegründeten südhessischen Bündnisses „Gemeinsam gegen Altersarmut von Frauen“

Die Ziele des Bündnisses sind in der gemeinsamen Erklärung „mit uns...  Mehr erfahren »

Pressestimmen Teaser

19.7.2019

Der Münsteraner Theologe und Dogmatiker Michael Seewald glaubt nicht, dass die aktuelle Reformdebatte zu konkreten Veränderungen in der katholischen Kirche führen wird. Im Deutschlandfunk sagte er am Donnerstag, er könne sich kaum vorstellen,...  Mehr erfahren »

Presseschau des Tages / 18.7.2019

Das Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder und Jugendliche in einkommensschwachen Familien wird nur von etwa der Hälfte aller Leistungsberechtigten genutzt. Lasse man das überdurchschnittlich in Anspruch genommene Schulbedarfspaket außer Betracht...  Mehr erfahren »

17.7.2019

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) möchte seine geplante Impfpflicht offenbar auf Tagesmütter und Flüchtlingsheime ausweiten. Das geht nach Informationen der "Bild am Sonntag" aus dem Entwurf des "Gesetzes für den Schutz vor Masern und...  Mehr erfahren »

15.7.2019

Der Jesuit Klaus Mertes sieht das Pontifikat von Papst Franziskus mit Blick auf die Bekämpfung von sexuellem Missbrauch zunehmend kritisch. Er sehe "mit Trauer", dass hervorragende Impulse wie etwa durch "Amoris laetitia" inzwischen überschattet...  Mehr erfahren »

Unser Familienbild

Wen meint der Familienbund der Katholiken, wenn er von Familien spricht? Hat der Familienbund ein Idealbild von Familie, das ihn in seinem politischen Tun inspiriert und motiviert? 
Für welche Familien setzt sich der Familienbund ein?

Der Diskussionsprozess ist in den letzten beiden Jahren mit besonderer Intensität in allen Gliederungen des Familienbundes geführt worden. Das Präsidium hat jetzt den aktuellen Stand dieser Diskussionen in einer Orientierungshilfe zusammengefasst.  Die Orientierungshilfe finden Sie hier als PDF zum Download (65 kb).

Twitter Timeline

Der Familienbund fordert höhere finanzielle Leistungen für einkommensschwache mit Kindern und Jugendliche… https://t.co/xWWuKhy6xk

: Kampf dem Fachkräftemangel! 2025 werden rund 200.000 Erzieher fehlen. Die Tagesbetreuung braucht gesetzliche… https://t.co/Lz7SizEgEk

Deutschlands sechsten Platz in Sachen familienfreundlicher Politik ist zwar respektabel, angesichts von politischer… https://t.co/fK5aqZcZlH

  • 1 von 334