Bezahlbares Wohnen für Familien: Was die Politik unternehmen muss!

Die Wohnungsnot ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Der Familienbund der Katholiken versteht es als Recht einer jeden Familie, ein Zuhause zu haben: einen geschützten Ort, der Sicherheit, Privatheit und Geborgenheit bietet. Alle Familien müssen ausreichend Raum für ihr Familienleben und die freie Entfaltung der individuellen Persönlichkeit der Familienmitglieder haben. Wohnen gehört zur Daseinsvorsorge. Hier ist der Staat in der Pflicht.

Was unsere Gesellschaft braucht, ist mehr bezahlbarer Wohnraum für Familien. Was die Politik dafür tun kann? – Einiges! Der Familienbund der Katholiken hat ein Positionspapier mit vielfältigen politischen Handlungsoptionen erarbeitet. Die Maßnahmen reichen von der Stärkung des sozialen Wohnungsbaus über die Verschärfung der Mietpreisbremse bis hin zur Einführung einer Bodenwertsteuer, um Bauland zu mobilisieren und Bodenspekulation zu verhindern.

Lesen Sie hier die wohnungspolitischen Forderungen des Familienbundes der Katholiken – für mehr bezahlbaren Wohnraum für Familien.

Mehr erfahren »

KOMMENTAR | Gesucht: Eine Geste

Die Sommerferien sind noch nicht verebbt, da mögen sich so manche zurückgekehrten Mütter und Väter bereits an ihre schönsten Urlaubserlebnisse erinnern: an das schwedische Ehepaar, das der Familie aus Deutschland an den gleißenden Gestaden des Mittelmeeres ihren Sonnenschirm überließ, an den italienischen Busfahrer, der mit strahlendem Lächeln die einsteigenden Kinder nach Namen und Alter befragt, an den Kellner, der für den kleinen Jungen aus dem Spielzeugladen nebenan eigens ein kleines Auto kauft, oder an die „family lane“, der exklusiven Spur, die Familien am Flughafen komfortabel an den Touristenströmen vorbeiführt. Neben Sonne, Meer und tropfenden Eiswaffeln sind es vor allem solche Erlebnisse, die den Urlaub von Familien einen unvergesslichen Goldrand verleihen. Für dessen Leuchten sorgt eine in unseren Breiten etwas in Vergessenheit geratene Tugend namens Familienfreundlichkeit.

Mehr erfahren

Landesversammlung will „runden Tisch Familienpolitik“ einrichten

Am Donnerstag, 15.11.2018 kam die Landesversammlung des Familienbundes Rheinland- Pfalz mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Diözesen Mainz, Speyer und Trier zusammen. Der Landesvorsitzende Stephan Weidner berichtete über die Arbeit des...  Mehr erfahren »

Hubert Schulte bleibt Landesvorsitzender

Der Familienbund der Katholiken im Land Hessen, dessen Mitglieder die Diözesanverbände Fulda, Limburg und Mainz sind, hat in der Mitgliederversammlung in Frankfurt einen neuen Landesvorstand gewählt: Hubert Schulte, 68 J., Dipl.-Volkswirt aus...  Mehr erfahren »

Mitgliederversammlung beschließt Initiative zu familiengerechtem Wohnen

Die Mitgliederversammlung des Familienbundes im Bistum Mainz beschloss bei Ihrer Sitzung am 20. Juni 2018 in Mainz eine Initiative zur Förderung von familiengerechtem Wohnen im Bistum.

Es geht darum, mit Bischof Peter Kohlgraf und den...  Mehr erfahren »

Bündnis gemeinsam gegen Altersarmut von Frauen

Der Familienbund der Katholiken im Bistum Mainz ist Gründungsmitglied des am 06. März 2018 gegründeten südhessischen Bündnisses „Gemeinsam gegen Altersarmut von Frauen“

Die Ziele des Bündnisses sind in der gemeinsamen Erklärung „mit uns...  Mehr erfahren »

Pressestimmen Teaser

18.9.2019

Homeoffice führt laut einer Umfrage zu größerer Arbeitszufriedenheit, ist aber zugleich psychisch belastender als Büroarbeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag in Berlin veröffentlichte Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (...  Mehr erfahren »

17.9.2019

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will die Adoptionshilfe in Deutschland einem Bericht zufolge grundlegend reformieren. Künftig soll es einen Rechtsanspruch auf die zeitlich unbegrenzte Begleitung aller an einer Adoption Beteiligten...  Mehr erfahren »

16.9.2019

Angesichts eines wachsenden Risikos von Altersarmut in Deutschland pocht SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach auf die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung. "Wir brauchen eine auskömmliche Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung. Das ist ein wichtiger...  Mehr erfahren »

13.9.2019

In den kommenden 20 Jahren steigt die Altersarmut in Deutschland laut einer Studie trotz Reformbemühungen weiter an. Auch bei einer positiven Entwicklung der Wirtschaft drohe jeder Fünfte (21,6 Prozent) im Jahr 2039, im Alter arm zu sein. Das...  Mehr erfahren »

Unser Familienbild

Wen meint der Familienbund der Katholiken, wenn er von Familien spricht? Hat der Familienbund ein Idealbild von Familie, das ihn in seinem politischen Tun inspiriert und motiviert? 
Für welche Familien setzt sich der Familienbund ein?

Der Diskussionsprozess ist in den letzten beiden Jahren mit besonderer Intensität in allen Gliederungen des Familienbundes geführt worden. Das Präsidium hat jetzt den aktuellen Stand dieser Diskussionen in einer Orientierungshilfe zusammengefasst.  Die Orientierungshilfe finden Sie hier als PDF zum Download (65 kb).

Twitter Timeline

Frankreich diskutiert aktuell eine Bioethikreform. Sie sieht die Öffnung der künstlichen Befruchtung für lesbische… https://t.co/XgVcWeiRCJ

Ein wichtiger Schritt damit sich Unrecht und Gewalt nicht wiederholen! https://t.co/GbzY3jTwBW

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die offene Flanke der Familienpolitik. Passiert ist hier für Familien w… https://t.co/4YnvV9ebau

  • 1 von 341