Presseschau des Tages // 19.6.2019

· Pressestimmen

Der Familienbund der Katholiken in Deutschland unterstützt die Erzieheroffensive der Bundesregierung. "Die von der Bundesregierung mit 300 Millionen Euro dotierte Fachkräfteoffensive in den kommenden drei Jahren ist ein dringend gebotener Schritt, um dem personellen Kollaps des deutschen Erziehungssystems zu begegnen", sagte Familienbund-Präsident Ulrich Hoffmann am Montag in Berlin. Nach aktuellen Prognosen fehlen im Jahr 2025 rund 200.000 Erzieher. Eine dauerhafte Lösung des gravierenden Problems könne aber allein mit befristeten Finanzmitteln nicht erreicht werden, erklärte er. "Der Beruf muss grundlegend aufgewertet und die Kitaqualität gestärkt werden", so Hoffmann. Der Verband fordert ein Gesetz für die bundesweite Einführung von Mindeststandards in Kitas, verbunden mit einer dauerhaft gesicherten Finanzierung. An der müsse sich der Bund in angemessener Höhe beteiligen. (Familienbund der Katholiken/Sascha Nicolai/KNA)